Gewalt beginnt dort, wo das Wissen endet

Welpenspielstunde:

Welpenspielstunden für Welpen ab der 8. Woche bis ca. 5 Monate:
Warum Welpenspielstunden? Es gibt eine Menge Gründe, die für den Besuch einer Welpenspielstunde sprechen. Unter anderem:

  • Spaß für Hund und Halter.

  • Der Welpe lernt sich anderen Hunden gegenüber richtig zu verhalten.

  • Der Welpe macht die Erfahrung, dass er vor fremden Menschen keine Angst haben muss.

  • Der Welpe erfährt, dass es zwar viel Unheimliches auf der Welt gibt, er sich aber nicht davor fürchten muss.

  • Die Bindung zwischen dem Besitzer und dem Hund wird durch das gemeinsame Spiel und die Beschäftigung miteinander aufgebaut und gefestigt.

  • Der Besitzer lernt, wie er dem Hund die ersten Kommandos und andere wichtige Dinge beibringen kann.

  • Man kann sich mit dem Übungsleiter und den anderen Welpenbesitzern austauschen und Fragen stellen.

Es sprechen sehr viele Gründe für eine Welpenspielstunde. Lass Dir nicht einreden, es wäre nicht nötig. Ein gut sozialisierter Hund mit einem guten Grundgehorsam ist das "Ergebnis" einer gut geführten Welpenspielstunde. Darauf lässt sich im Erziehungskurs gut aufbauen.

Wichtig ist, dass der Hund vor der Welpenspielstunde nichts frisst. Dann sollte man Leckerchen und ein Spielzeug mitbringen. In der 1. Stunde ist es ganz gut, wenn man den Impfausweis vorzeigen kann und den Nachweis über eine Versicherung.

Dauer ca. 1 Stunde pro Einheit

Kosten: Kostenfrei!